Sänger Peter Maffay mag keine Schulnoten., © Robert Michael/dpa

Peter Maffay hält nicht viel von Prüfungen

Rocklegende Peter Maffay (73) hadert damit, benotet zu werden. «Ich habe in meinem Leben Prüfungen gehasst. Wenn jemand zu mir gekommen ist und meinte, ich kriege die Note 5, habe ich gesagt: „Welches Recht nimmt sich jemand raus, das zu beurteilen“», sagte Maffay der Deutschen Presse-Agentur. «Es gibt viele Kriterien, die entscheidend sind und vielleicht gar nicht benotbar sind.»

Der Musiker ist in der zwölften Staffel der Castingshow «The Voice of Germany» als Coach zu sehen. Im Finale an diesem Freitag (20.15 Uhr, Sat.1) entscheidet das Fernsehpublikum, wer die Sendung gewinnt.

«Ich bin nicht unbedingt Freund von solchen Formaten gewesen, weil in der Vergangenheit mit den Talenten in einer Form umgegangen worden ist, wie ich sie nicht richtig finde», gibt Maffay zu. «Ich habe den Fehler gemacht, alles über einen Kamm zu scheren und habe bei „The Voice“ natürlich in die Tinte gegriffen.» Dort gehe es anders zu, seine Bilanz falle positiv aus.