© dpa

Personalmangel bremst städtisches Baureferat aus

Das Bayreuther Rathaus will in die Entwicklung der Stadt heuer insgesamt gut 75 Millionen Euro investieren. Das legte die Verwaltung am Montag (11.2.) bei den Haushaltsberatungen fest. Geplant sind fast 160 Einzelmaßnahmen, darunter das Riesenprojekt Stadthalle sowie große Baumaßnahmen bei einer ganze Reihe von Bayreuther Schulen. Ob sich das Investitionsprogramm allerdings tatsächlich heuer umsetzen lässt, bleibt fraglich.

Gut 75  Millionen Euro – das ist sehr ehrgeizig. Sieht man sich die letzten Jahre an, weiß man: das städtische Baureferat hat das noch nie geschafft. So manche gut gemeinte und beschlossene Planung schiebt das Rathaus vor sich her. Bekannt wurde jetzt auch: im Baureferat herrscht Personalmangel. Mindestens drei Stellen sind derzeit unbesetzt. Die Verwaltung hofft, bald frische Kräfte zu finden. Nur dann könne es gelingen, das viele Geld, das für Invesititionen zur Verfügung steht, auch auszugeben.

hm