© Uni Bayreuth

OptiTrap: Bayreuther Forscher machen Schweben mit Hilfe von Schallwellen möglich

Akustische Levitation – also Schweben mit Hilfe von Klang. Das haben Forscher der Universität Bayreuth jetzt möglich gemacht. Sie haben ein System entwickelt, mit dem die Bewegung von Gegenständen durch Schallwellen gesteuert werden kann. Durch die Wellen werden winzige Teilchen eingefangen und auf vorprogrammierten Bahnen, die den Umrissen von Lebewesen oder Alltagsgegenständen entsprechen, mit hoher Geschwindigkeit durch die Luft geschickt. Diese Teilchen leuchten farbig und erzeugen so den Eindruck, als würden Figuren frei in der Luft schweben. Der Effekt könnte hervorragend in Filmen oder bei Theateraufführungen genutzt werden, heißt es in einer Mitteilung der Uni Bayreuth. „OptiTrap“ nennen die Forscher dieses Levitationssystem.

mso