© dpa

Ohne Winterreifen unterwegs? Das kann teuer werden

Wer noch keine Winterreifen drauf hat, für den kann es nicht nur gefährlich, sondern auch teuer werden. Einige Unfälle hat es in der Region schon gegeben, weil Autofahrer noch mit Sommerreifen unterwegs sind. Und nicht erst, wenn ein Unfall passiert, ahndet das die Polizei. Die Reifen werden auch bei allgemeinen Verkehrskontrollen angeschaut. Jan Kapitz, Pressesprecher bei der Polizei Oberfranken:

„Ganz streng genommen bezieht sich die Ausrüstungspflicht des Fahrzeugs mit Winterreifen nicht auf die Jahreszeit, sondern wird abhängig gemacht von den Straßenverhältnissen. Besonders bei Schnee oder Eisglätte ist die Verwendung von Winterreifen vorgeschrieben. Wer die Vorschrift bezüglich Winterreifen missachtet, muss mit einem Bußgeld von 60 Euro rechnen und einem Punkt rechnen.“

Sollte es zu einem Unfall kommen, verdoppelt sich das Bußgeld auf 120 Euro und einen Punkt. Außerdem kann dann auch noch eine Straftat wegen fahrlässiger Körperverletzung dazukommen.

sir