Aleksander Aamodt Kilde aus Norwegen in Aktion., © Hans Klaus Techt/APA/dpa

Norweger Kilde vor Abfahrts-Sieg auf der Streif

Der norwegische Skirennfahrer Aleksander Aamodt Kilde steht vor seinem zweiten Karriere-Sieg auf der legendären Streif in Kitzbühel. Der Alpin-Star lag in der Abfahrt am Samstag trotz gebrochener Hand nach 30 Fahrern in Führung. Der Vorsprung auf den französischen Routinier Johan Clarey betrug 0,67 Sekunden. Auf Platz drei lag der Amerikaner Travis Ganong.

Die Athleten des deutschen Skiverbandes verpassten erneut eine Top-Platzierung, präsentierten sich aber besser als in der ersten Abfahrt am Freitag. Romed Baumann und Josef Ferstl lagen vorerst jeweils auf Kurs für einen Platz unter den besten 15, Andreas Sander und Dominik Schwaiger enttäuschten. Thomas Dreßen stürzte und schied aus.