Neuzugang de Ligt bekommt beim FC Bayern Süles Rückennummer

Bayern Münchens neuer Abwehrchef Matthijs de Ligt bekommt beim deutschen Fußball-Rekordmeister das Trikot mit der Rückennummer vier. Bis zur vergangenen Saison spielte Innenverteidiger Niklas Süle mit dieser Nummer, er ist aber zu Borussia Dortmund gewechselt. Wie die Münchner mitteilten, hat de Ligt «die Zahl unter den freien Optionen» ausgewählt.

Der neue Stürmer Sadio Mané (FC Liverpool) trägt die Rückennummer 17, Außenverteidiger Noussair Mazraoui die 40 und Ryan Gravenberch die 38 (beide Ajax Amsterdam).

Die Bayern hatten die Verpflichtung von de Ligt am Dienstag bekanntgegeben, der Abwehrspieler von Juventus Turin kostet mindestens 67 Millionen Euro Ablöse.