© dpa

Neuer Elektrolyseur in Wunsiedel: Wie geht es mit der Wasserstoffmodellregion Fichtelgebirge weiter?

Das Fichtelgebirge ist Vorreiter in Sachen Wasserstoff-Produktion. Erst in dieser Woche wurde die neue Elektrolyse-Anlage in Wunsiedel in Betrieb genommen. Weitere Projekte in diesem Bereich gäbe es einige. Von Wasserstoff-Staplern, über Müllfahrzeuge auf Wasserstoffbasis bis hin zu entsprechenden Tankstellen. Doch dafür braucht es auch Geld. Durch 15 Millionen Euro Fördergelder will die Wasserstoff-Modellregion Fichtelgebirge bis zu 40 Millionen Euro an Investitionen in die Region holen. Dafür will das Bündnis in das HyPerformer-Förderprogramm kommen, die höchste Wasserstoff-Förderstufe in Deutschland. Die Entscheidung über die Bewerbung wird laut Landratsamt Wunsiedel Mitte nächsten Jahres erwartet.

red