Neue Rekordwerte für Tourismus in Bayreuth erwartet

Für eine Stadt wie Bayreuth ist ein UNESCO-Weltkulturerbe eine Auszeichnung, die hohes touristisches Potential in sich birgt. Darauf hat heute der Verein der Welterbestätten Deutschland vor einer Tagung im Arvena-Hotel hingewiesen. Bayreuth verfüge außerdem jetzt über zwei Marken. Nicht nur die die „Wagner-Stadt“ locke Touristen, sondern auch die „Welterbe-Stadt“. Von der Bayreuther Tourismusgesellschaft ergänzte Geschäftsführer Manuel Becher, die Stadt habe mit dem Markgräflichen Opernhaus einen zweiten Scheinwerfer. Man befinde sich auf der „Sonnenseite der touristischen Vermarktung“. Nach Angaben Bechers hat sich die Nachfrage in der Touristinfo seit Öffnung des Opernhauses verdoppelt. Die Zahl der Übernachtungen in Bayreuth könnte schon bald die Zahl von 400- tausend im Jahr erreichen.

HM