© Stadt Bayreuth

Neubau der Gewerblichen Berufsschule: erste Schüler ziehen in Container

Während die Schüler der Bayreuther Albert-Schweitzer-Schule endlich nicht mehr in Containern unterrichtet werden, gehen dafür die nächsten Schüler rein. Der abschnittsweise Neubau der Gewerblichen Berufsschule Bayreuth hat begonnen. Dafür ziehen die Berufsschüler des Fachbereichs IT in Container um. Die Container sind dieselben, in denen bis April noch Schüler der Albert-Schweitzer-Schule vorübergehend unterrichtet wurden. Für die neuen Schüler sind die Container jetzt etwas umgebaut. Der abschnittsweise Neubau der Gewerblichen Berufsschule soll zu Beginn der Sommerferien starten. Stand jetzt kostet die Baustelle insgesamt über 130 Millionen Euro. Für dieses Jahr sind im Haushalt fast fünf Millionen eingeplant.

red