© Jens Wolf

Mutter und Tochter finden scharfe Kriegsmunition

Roggenburg (dpa/lby) – Eine Mutter und ihre Tochter haben in Schwaben neben einem Feldweg Metallgegenstände gefunden und mit nach Hause genommen – nicht wissend, dass es sich um scharfe Kriegsmunition handelte. Nach Polizeiangaben vom Freitag wollten die 44-Jährige und die siebenjährige Tochter die verdreckten Fundstücke reinigen. Der Ehemann recherchierte im Internet und alarmierte die Polizei, die daraufhin Spezialisten des Kampfmittelräumdienstes zum Entschärfen schickte. Wie die Polizei mitteilte, sei die Sprengmunition aus dem Zweiten Weltkrieg noch explosionsgefährlich gewesen und hätte beim Transport und der Reinigung detonieren können. Das Mutter-Tochter-Duo hatte die Munition in der Nähe von Roggenburg (Landkreis Neu-Ulm) beim Geocaching gefunden, einer Art internetbasierten Schnitzeljagd.