© Polizei Oberfranken

Motorradkontrollen am Tor zur Fränkischen Schweiz

GLASHÜTTEN. Lärm oder Sound, das ist hier die Frage. Nach diesem Motto wurden am Sonntag, den 25.07.2022, Motorradkontrollen in Glashütten, am Tor zur Fränkischen Schweiz, von Einsatzkräften der Motorradkontrollgruppe und der Polizeiinspektion Bayreuth-Land durchgeführt.

Die Staatsstraße 2185 wird im Bereich Volsbach/Glashütten gerne als Motorradstrecke zum Leidwesen von Anwohnern der Gemeinden benutzt. Hier kommt es zum Teil zu erheblichen Lärmbelästigungen der dort wohnenden Menschen. Auf der anderen Seite stehen Motorradfahrer, welche ihre Maschinen entsprechend „tunen“, damit sie ein volles Sounderlebnis haben. Dies sieht man zum Beispiel an einfachen Manipulationsarten, indem die Klappensteuerung der Auspuffanlage eines Choppers deaktiviert wird und hierdurch – zumindest gefühlt – eine höhere Lautstärke erreicht wird.

Aufgrund dieser auseinandergehenden Interessen wurden über 35 Motorradfahrende am Glashüttener Forst einer Kontrolle unterzogen. Hierbei wurde mit den Bikern die Problemstellung diskutiert. Einige Manipulationen an den Auspuffanlagen konnten bereits vor Ort rückgängig gemacht werden. Wichtig ist jedoch auch die Feststellung, dass es nicht zu einer Verallgemeinerung der Motorradfahrenden in Hinsicht auf Lärmbelästigung kommen darf. Viele Biker hatten ordnungsgemäße Maschinen, zeigten sich einsichtig und zeigten Verständnis für die Anwohner.

Aufgrund von Manipulationen mussten die Einsatzkräfte bei vier Motorrädern die Weiterfahrt unterbinden und jeweils ein Verkehrsordnungswidrigkeitsverfahren mit Bußgeld einleiten. Zudem hielten die Polizisten einen Motorradfahrer an, der keine ausreichende Fahrerlaubnis für seine Maschine hatte. Der Biker musste sein Motorrad stehen lassen. Ihn erwartet ein Strafverfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis.

red