© dpa

Mobilfunk-Flickenteppich auch im Bayreuther Landkreis

Der Bayerische Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger hat zu Wochenbeginn die vielen Funklöcher entlang der Bahnstrecken und Bundesstraßen in Oberfranken scharf kritisiert. Der Ärger ist so groß, dass Aiwanger sogar Strafzahlungen gegen die Mobilfunk-Anbieter gefordert hat. Die Versorgung mit Mobilfunk weist aber auch im Landkreis Bayreuth weiterhin Lücken auf. Die schlecht ausgestatteten Bereiche kann man gut auf einer entsprechenden Karte der Bundesnetzagentur ausmachen. Vor allem in der Fränkischen Schweiz fehlt es an Funkanlagen. Am schlechtesten sind die Handy-Verbindungen zwischen Heiligenstadt und Waischenfeld bzw. zwischen Aufseß und Muggendorf.

hm