© dpa

Mobile Seniorenberatung in Bayreuth feiert 20-jähriges

Die mobile Seniorenberatung in Bayreuth feiert in diesem Jahr ihr 20-jähriges Bestehen. Die Anlaufstelle wurde ursprünglich gegründet, um älteren Menschen zu helfen so lange wie möglich selbstständig in den eigenen vier Wänden zu wohnen. Mittlerweile berät die Stelle auch in sozialen und gesundheitlichen Fragen. Kann einmal nicht direkt beraten werden, wird passende Hilfe vermittelt. Die Nachfrage ist enorm und so hat sich das Team immer wieder erweitert. Aktuell arbeiten vier Damen in der Beratungsstelle. Beraterin Gaby Leykauf:

„Die meisten Menschen haben relativ hohe Defizite was die Probleme des Alters angeht. Sie wissen nicht was es für Lösungen, was es für Hilfsmöglichkeiten gibt. Das kann ein Einzelner auch gar nicht wissen. Sich da rechtzeitig beraten zu lassen, bevor man in eine Notsituation kommt, ist an sich immer hilfreich. Man sorgt so gut für die Zukunft vor!“

Gegründet wurde die mobile Seniorenberatung auf Initiative der Hans und Emma Nützel Altenstiftung im Jahr 2002. Seitdem unterstützt die Stiftung die Beratungseinrichtung der Stadt Bayreuth durch einen Kooperationsvertrag.

jt