© dpa

Messerstecherei in der Spinnereistraße: Fall ab 12. August vor Gericht

Jetzt geht der Messerangriff von November im Stadtgebiet Bayreuth vor Gericht. Ab dem 12. August wird der Fall vor der Jugendkammer des Landgerichts Bayreuth verhandelt. Der Fall ist nicht öffentlich. Angeklagt ist ein 17-Jähriger wegen versuchten Totschlags. Der Jugendliche soll am 22. November am frühen Nachmittag in der Spinnereistraße mit seinem Opfer erst gestritten haben. Dann soll er ihm ein Messer in den Bauch gestochen haben. Das Opfer wurde lebensgefährlich verletzt. Eine Krankenschwester, die zufällig am Tatort war, hat die Erstversorgung übernommen, in der Klinik musste er umgehend operiert werden. Bis jetzt sind sechs Verhandlungstage bis einschließlich 8. September angesetzt.

tb