Merk-Erbe: Stadtrat gibt schlechtes Bild ab

Oberbürgermeisterin Brigitte Merk-Erbe ist derzeit nicht besonders gut auf ihren Stadtrat zu sprechen. In ihrer Jahrespressekonferenz ermahnte die Rathauschefin die Bürgervertretung dringend, zur Sachlichkeit zurückzukehren und parteipolitisches Denken hinten anzustellen. In der Öffentlichkeit habe sich das Bild vom Stadtrat deutlich verschlechtert. Merk-Erbe kritisierte insbesondere, dass Teile der Bürgervertretung versuchen würden, die Kompetenz von Rathausmitarbeitern in Zweifel zu ziehen. Völlig haltlos seien außerdem Unterstellungen bezüglich des Ausländeramts. In Richtung CSU äußerte die Oberbürgermeisterin, dass es verheerend sei, wie sich die Leitung des Zentrums ihrer Verantwortung entziehe. Bei der Kultureinrichtung engagieren sich bekanntlich die CSU- Stadträte Klaus Klötzer und Stephan Specht.

 

hm