Merk-Erbe zieht sich aus Kommunalpolitik zurück

Noch genau einen Monat ist sie Amt und dann möchte sich Oberbürgermeisterin Brigitte Merk-Erbe komplett aus der Kommunalpolitik zurückziehen. Das heißt, nach der verlorenen Oberbürgermeisterwahl wird Merk-Erbe auch ihr Stadtratsmandat nicht annehmen. Am Mainwelle-Telefon sagte Brigitte Merk-Erbe:

„Die Entscheidung ist natürlich am Wahlabend gereift. Und es ist jedem, der sich um ein politisches Amt bewirbt, bewusst, dass ein politisches Amt immer ein Amt auf Zeit ist. Ich habe in den vergangenen achtzehn Jahren zunächst als Stadträtin und dann als Oberbürgermeisterin an der Entwicklung unserer Stadt mitarbeiten dürfen. Ich denke die vergangenen acht Jahre waren gute Jahre. Und ich glaube nicht, dass es sinnvoll ist, wenn sich ehemalige Oberbürgermeister oder auch Bürgermeister in den Stadtrat oder in den Gemeinderat setzen.“

Auf den frei gewordenen Stadtratsplatz rückt jetzt die junge Metzgermeisterin Angelique Gareis nach.

isi