© dpa

Maskenpflicht in Arztpraxen fällt weg, aber nur für Personal

Bayern hat die Maskenpflicht in Arztpraxen ab 1. Februar gekippt. Allerdings nur für die Ärzte und das medizinische Personal. Patienten müssen weiterhin Maske tragen. Bayerns Gesundheitsminister Klaus Holetschek sagt, darüber habe man im Vorfeld ausführlich mit Ärzten geredet. Und auch die Hausärzte in Bayreuth halten die neue Regelung für vertretbar. Allerdings mit Ausnahmen! Dr. Christine Nowak, Hausärztin in Bayreuth:

„Sinnvoll ist die Maske tatsächlich wenn wir Infektsprechstunde haben. Da sind gezielt Leute einbestellt, die Infekte aller Arten haben. Die dann abgeklärt oder krankgeschrieben werden. Und da ist es natürlich sinnvoll wenn wir alle Masken tragen, um uns und andere zu schützen.“

In Kliniken und Pflegeeinrichtungen bleibt die Maskenpflicht wie gewohnt für Besucher, Patienten und Ärzte bestehen.

tb