© dpa

Licht aus, Temperatur runter – Energiesparmaßnahmenkatalog für Bayreuth

Die Bayerische Staatsregierung macht das Licht aus und dreht die Temperatur runter in staatlichen Ämtergebäuden. Dazu zählen kommunale Gebäude, wie Rathäuser zwar nicht, trotzdem prüfen die Stadt Bayreuth und das Landratsamt aktuell Einsparpotenziale. Die Stadt schreibt, dass es da neben den städtischen Verwaltungsgebäuden und Sehenswürdigkeiten zum Beispiel auch um Sportstätten, Schulen, Turnhallen und Straßenbeleuchtungen geht. Der Pressesprecher teilt mit, dass OB Thomas Ebersberger einen konkreten Fahrplan zusammenfassen will. Nach der Sommerpause soll der Stadtrat dann über die Einsparungsmaßnahmen entscheiden.

Im Landratsamt hat es schon Überlegungen gegeben, welche Maßnahmen man umsetzen könne, sagt Pressesprecher Hannes Huttinger:

„Diese Planungen werden nun mit den Vorgaben der Bayerischen Staatsregierung abgeglichen. Dazu warten wir aber noch auf die schriftliche Ausführungen aus München. Alle Maßnahmen zum Thema Energiesparen werden selbstverständlich eng mit dem Personalrat abgestimmt.“

Welche Maßnahmen das genau sein sollen, teilt das Landratsamt noch nicht mit.

bea