Der Magdeburger Raphael Obermair (l) spielt gegen Havelses Fynn Lakenmacher., © Ronny Hartmann/dpa/Archivbild

Lakenmacher mit «Riesenschritt»: «Löwen» zurück in der Spur

Der TSV 1860 München ist wieder in der Spur. «Löwen-Trainer» Michael Köllner freute sich bei dem 3:1-Sieg in der 3. Fußball-Liga über Fynn Lakenmachers Treffsicherheit. Gleich alle drei Tore der Münchner schoss am Freitag der 22-Jährige (10./77./84.). «Es ist wichtig, wenn du ein Spiel umwirfst, dass du im nächsten wieder da bist», sagte Köllner zum Auftritt seines Teams.

Dreifach-Torschütze Lakenmacher bekam nach der Partie den Spielball als Andenken überreicht. «Es war mein erster Dreierpack», sagte der Stürmer. «Besser geht’s nicht, als am Freitagabend im Grünwalder Stadion drei Tore zu schießen.» Er wisse zwar noch nicht wo der Ball hinkomme, aber «er bekomme einen Ehrenplatz.»

Auch der Trainer des TSV bescheinigte dem Torschützen einen «Riesenschritt» in seiner Entwicklung getan zu haben. «Ich hoffe, dass er weiter Gas gibt und uns hilft, unsere Ziele zu erreichen», betonte Köllner. Das ist umso wichtiger, weil Torjäger Marcel Bär schon lange verletzt ausfällt.

Insgesamt hätten die Münchner nach der 1:4-Klatsche gegen Aufsteiger SV Elversberg in der vergangenen Wochen schnell wieder berappelt. «Das frühe 1:0 hat uns sehr gut getan», fand der 52-jährige Coach. Dennoch sah er in der Mannschaft von Erzgebirge Aue einen Gegner, der versucht hat, sein «Spiel auf den Platz zu bringen». Das Tor der Sachsen durch Marco Schikora kurz vor Abpfiff (90.+1) änderte jedoch nichts mehr am Sieg der «Löwen».

Vor einer Woche waren die Münchner an der Tabellenspitze abgelöst worden, nun gibt es dort ein enges Rennen. Durch den Sieg gegen die Sachsen ist der TSV 1860 München nur wegen der Tordifferenz auf dem 2. Tabellenplatz: auf Platz eins liegen seit Samstag wieder die Elversberger.

Nun gehe es jedoch erstmal gut gelaunt in die Länderspielpause und auf die Wiesn. «Mit so einem Sieg im Rücken kann man auf eine Maß anstoßen», sagte Siegtorschütze Lakenmacher grinsend.