Kündigungswelle am Bayreuther Klinikum: Jetzt werden die Mitarbeiter befragt

Das Bayreuther Klinikum kommt nicht zur Ruhe. Innerhalb von zwei Wochen haben, wie schon berichtet, vier zentrale Figuren gekündigt: Der kaufmännische Chef Alexander Moor, Pflegedirektorin Angela Dzyck, die beiden leitenden Oberärzte Dr. Thomas Hüttner und Dr. Milos Popovic. Mainwelle-Informationen zufolge soll hinter den Kulissen viel Frustration herrschen. Immer wieder fällt der Name des medizinischen Geschäftsführers Hans-Rudolf Raab. Landrat Florian Wiedemann ist aktuell Vorsitzender des Krankenhauszweckverbandes: Ist die Kündigungswelle Zufall oder steckt mehr dahinter?

„Genau das sind die Dinge, die wir jetzt in den Gremien besprechen müssen. Die wir gut vorbereiten müssen. Wir werden in den kommenden Wochen viele Gespräche mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern führen, auch mit den Führungskräften, und werden dann die optimale Lösung präsentieren.“

Angesichts der Millionenverluste, die das Klinikum in den letzten Jahren eingefahren hat, müsse man es nach Corona schaffen, die Einnahmesituation wieder zu verbessern. Wiedemann forderte aber auch Bund und Länder dazu auf, die Krankenhäuser in Deutschland finanziell zu unterstützen.