© Nordbayerischer Kurier

Klinikum-Chef Raab bezeichnet Ungeimpfte als unsozial

Klein Blatt vor den Mund hat sich jetzt der Bayreuther Klinikumchef Professor Raab genommen. Vor dem Bayreuther Stadtrat hat er Menschen, die sich nicht gegen Corona impfen lassen, als unsolidarisch und unsozial bezeichnet. Gleichzeitig stellte er in einem Situationsbericht zum Klinikum heraus, dass es sich zweifellos um eine Pandemie der Ungeimpften handelt. Alle Erfahrungen derzeit am Klinikum würden beweisen, so Raab weiter, das das Impfen ein großer Segen sei. In der täglichen Arbeit bekomme sein Krankenhaus die Belege. Der zweite Geschäftsführer des Klinikums, Alexander Mohr, ergänzte vor dem Stadtrat, an den Krankenhäusern müssten jetzt weitere Operationssäle geschlossen werden. Der Schritt sei nötig, um Personal für die Intensivbetreung von Corona-Patienten loszueisen. Im Rathaus ist zudem bekannt geworden, dass bis Ende nächster Woche wohl weitere acht Intensivplätze benötigt werden.

hm