© dpa

Keine Annäherung bei Tarifverhandlungen: Metall- und Elektroindustrie streikt in Pegnitz weiter

Auch die vierte Verhandlungsrunde bei den Tarifgesprächen in der Metall- und Elektroindustrie hat nichts gebracht. Die Vorstellungen von Arbeitgeberseite und Gewerkschaft liegen weit auseinander. Die Gewerkschaft fordert acht Prozent mehr Lohn, die Arbeitgeber wollen das Weihnachtsgeld variieren. Deswegen werden die Warnstreiks auch in Ostoberfranken massiv ausgeweitet. Am Dienstag geht es in Pegnitz weiter. Es werden sogar Busse eingesetzt, die die Arbeiter aus Kulmbach, Mistelgau, Pottenstein, Hof und Marktredwitz nach Pegnitz bringen. Insgesamt werden zu der Aktion rund 600 Teilnehmer erwartet.

red