Katastrophenbaustelle Justus-Liebig-Straße ein Problem für entstehendes Fachmarktzentrum

Lange dauert es nicht mehr, bis das neue große Fachmarkzentrum in der Justus-Liebig-Straße in Bayreuth fertig ist. Die Eröffnung ist Ende Juli fest eingeplant. Die Bauarbeiten hierfür verlaufen auch nach Plan, aber es gibt trotzdem ein Problem: Man kommt nicht richtig hin. Aktuell gibt es nämlich eine Straßen-Baustelle in der Justus-Liebig-Straße. Wegen dieser müssen Kunden dann bis Ende August eine Umleitung fahren, zum Beispiel über die Otto-Hahn-Straße. Inhaber des Edeka-Schneider-Marktes, Patrick Schneider, will sich aber damit nicht zu viel befassen:

„Ja es ist eine mittlere Katastrophe. Die Stadt war aber sehr kooperativ. Die geben ihr Bestes. Da bin ich auch dankbar dafür. Wir arbeiten jetzt einfach konsequent weiter und lassen uns davon nicht beirren“.

Dass die Baustelle in der Justus-Liebig-Straße so lange dauert, liegt am Verlegen von Wasserleitungen.

jh