© Stephan Müller

Karstadt muss bleiben! Stadtrat verabschiedet Resolution

Der Bayreuther Stadtrat hat am Nachmittag (25.01.) eine Resolution zum Erhalt des Kaufhauses Karstadt am Markt verabschiedet. In der Erklärung wird auf die große Bedeutung des Kaufhauses insbesondere für die Innenstadt hingewiesen. Ein Rückzug der Galeria Karstadt Kaufhof von diesem Premium-Standort hätte verheerende Folgen für den gesamten innerstädtischen Einzelhandel.

Mit Nachdruck will sich die Stadtverwaltung für den Fortbestand von Karstadt einsetzen. Nur ein Stadtrat war gegen die Resolution. Stefan Schlags von den Grünen führte an, Karstadt müsse nicht um seine Zukunft fürchten, hätte das Rathaus nicht vor vielen Jahren den Bau des Rotmaincenters befürwortet.

Das vielfältige und differenzierte Sortiment unter einem Dach, welches sich von den spezialisierten Geschäften, Boutiquen und Fachmärkten unterscheidet, werde von den Kunden angenommen und geschätzt. Darauf weisen auch die hohen Passanten-Frequenzzahlen im Umfeld des Kaufhauses hin. „Durch seine Lage zwischen den Fachgeschäften entlang der Maximilianstraße, der bewährten zentralen Omnibushaltestelle und dem innerstädtischen Einkaufszentrum ‚Rotmain-Center‘ hat Galeria Bayreuth eine verbindende und anziehende Rolle und stellt nach wie vor die Mitte der Bayreuther 1a-Lage dar“, betont der vom Stadtrat verabschiedete Resolutionstext.

Der Karstadt in Bayreuth zählt Medienberichten zufolge zu den 60 Kaufhäusern, die der Konzern Galeria Kaufhof wegen wirtschaftlicher Entwicklungen schließen möchte.

hm, red