Initiative „Rettet das Stadtbad“ übergibt Unterschriftenliste

Der nächste Schritt zum Bürgerbegehren ist getan. Die Initiative „Rettet das Stadtbad“ hat am Montag (12.9.) Bayreuths Oberbürgermeister Thomas Ebersberger ihre  knapp 8.000 gesammelten Unterschriften übergeben. Die Stadt prüft jetzt deren Gültigkeit, dann geht das Bürgerbegehren in den Stadtrat.

Manuel Friedrich von der Initiative „Rettet das Stadtbad“ im Mainwelle Interview: „Wir sind sehr zuversichtlich, dass die Mehrheit im Stadtrat, jetzt auch, sich für das Stadtbad bekennt. Sollte das aus rechtlichen oder politischen Gründen nicht möglich sein, dann werden wir nochmal alles uns Mögliche in Bewegung setzen die Bevölkerung davon zu überzeugen, dass bei einem Bürgerentscheid auch die große Mehrheit für den Erhalt des Stadtbades ist.“

Der Aufsichtsrat der Stadtwerke wird sich in seiner Sitzung im September voraussichtlich noch nicht mit dem Thema Stadtbad befassen. Die Prüfung des Antrages dauere wohl bis Oktober, sagte Oberbürgermeister Ebersberger.

jt