In Creußen soll der Klimanotstand ausgerufen werden

Creußen könnte die erste Stadt im Landkreis Bayreuth sein, in der der Klimanotstand ausgerufen wird. Darum bemüht sich jedenfalls der Grünen-Politiker Gernot Ebert. Er sammelt derzeit in Creußen Unterschriften für einen entsprechenden Bürgerantrag. Und das soll der Antrag erreichen:

„Unser oberstes Ziel – und das ist auch der erste Punkt unserer Forderung – besteht darin, dass der Stadtrat bei allen künftigen Entscheidungen mitberücksichtigt, wie sich das auf das Klima auswirkt. Die Auswirkungen auf das Klima sollen ein zusätzliches Entscheidungskriterium werden, egal worum es im Stadtrat geht.“

Ebert folgt mit seiner Unterschriftensammlung dem Beispiel Erlangens. Dort ist eine solche Aktion bereits erfolgreich verlaufen und der Klimanotstand ausgerufen worden.

hm