© dpa

IHK: Auswirkungen der Corona-Pandemie schicken Konjunktur in den Keller

Die Corona-Krise erschüttert oberfränkische Unternehmen. So lautet das Fazit der Industrie- und Handelskammer in Bayreuth zu ihrem aktuellen Konjunkturbericht. Die Mai-Umfrage sei von tiefer Unsicherheit geprägt. Fast die Hälfte der befragten Unternehmen stufe die aktuelle Geschäftslage als schlecht ein. Als einzige Branche könne der Bausektor das positive Niveau der vergangenen Jahre halten, wenn auch auf niedrigerem Niveau. Relativ ausgeglichen werde die Lage im Dienstleistungssektor bewertet. Dagegen habe sich die Stimmungslage in Handel, Industrie und vor allem im Tourismus zum Teil dramatisch verschlechtert. Auch die Erwartungen in die kommenden Monate seien laut IHK von Pessimismus geprägt. Entsprechend rückläufig sei die Entwicklung bei Investitionen und Beschäftigung. Einen vergleichbaren Einbruch der Konjunkturwerte habe es zuletzt in den Hochphasen der Bankenkrise Anfang 2009 gegeben.

mso