IG BAU: Schwarzarbeit und Lohnprellerei ein Problem in Bayreuth

Wenn billig am Ende teuer wird: Schwarzarbeit, illegale Beschäftigung und Lohn- Prellerei in der Baubranche haben in der Region einen Millionenschaden verursacht. Das teilt die IG BAU in einer Pressemitteilung mit. Das Hauptzollamt Schweinfurt, das für Bayreuth Stadt und Landkreis zuständig ist, entdeckte einen Schaden in Höhe von 7,4 Millionen Euro. Die Gewerkschaft spricht von einem „erschreckenden Ausmaß krimineller Energie“ auf dem Bau und fürchtet um das Image der Branche.

fun