© dpa

IG BAU: Bauhandwerk bangt um den Mindestlohn

Der Großteil der rund 1.300 Bauarbeiter im Kreis Bayreuth müssen möglicherweise um ihren Mindestlohn bangen. Das meldet die IG BAU. Zwar soll der Branchen-Mindestlohn für Fach- und Hilfsarbeiter ab April angehoben werden. Wenn die Arbeitsgeber einem entsprechenden Schlichterspruch aber nicht schnell zustimmen, könnte es passieren, dass viele Bauarbeiter in der Region weiterhin für einen deutlich niedrigeren Lohn arbeiten müssen. Die Arbeitgeber müssen bis Freitag (17.1.) grünes Licht für höhere Mindestlöhne auf dem Bau geben. Die Gewerkschaft ruft das regionale Handwerk und die Bauindustrie dazu auf, den Druck auf die Bundesverbände zu erhöhen.

mso