Hundebadetag im Kreuzsteinbad trotz schlechten Wetters ein Erfolg

Es war ein nasser Hundebadetag gestern (18.9.) im Bayreuther Kreuzsteinbad. Nicht nur für die Hunde im Wasser, auch für die Besitzer, die im Regen ihren Vierbeinern beim Baden zuschauen konnten. Aber trotzdem war der Hundebadetag ein Erfolg, sagt Jan Koch von den Bayreuther Stadtwerken:

„Wir haben uns total gefreut, dass wir dieses Jahr wieder einen Hundebadetag anbieten konnten. Nach zwei coronabedingten Absagen in den vergangenen beiden Jahren war das wirklich sehr schön. Da haben wir uns die Freude auch nicht durch das schlechte Wetter verderben lassen. Umso mehr freuen wir uns, dass über 200 Gäste da waren, davon waren 100 vierbeinige Gäste da. Und die hatten wirklich ihren Spaß.“

Sämtliche Einnahmen aus dem Hundebadetag wurden gespendet. Pro Hund hat der Eintritt 2,40 Euro gekostet. Die Einnahmen wurden von den Stadtwerken verdoppelt, dazu kommen noch Spenden der Besucher und so sind 600 Euro für den Tierschutz zusammengekommen.

sir