© dpa

Hitzefrei bei 40 Grad? Das sagt das Bayreuther Schulamt

In der kommenden Woche soll es in Bayreuth und der Region knapp 40 Grad warm werden. Viele Schüler ersehnen sich Hitzefrei. Einfach Schulfrei zu geben, geht aber nicht so leicht, sagt Martin Richter vom Schulamt im Bayreuther Landratsamt. Es gebe keine ministerielle Verordnung, die Schulämter würden deshalb lediglich empfehlen:

„Bei zu hohen Temperaturen, insbesondere in den Unterrichtsräumen, den Unterricht der Hitze angepasst zu gestalten. In welcher Weise das geschieht, liegt im Verantwortungsbereich der Schulleitungen.“

Diese könnten den Unterricht auch vorzeitig beenden, so Richter weiter. Dabei müsse aber bedacht werden, dass nicht alle Kinder problemlos nachhause gehen können. Deshalb müsse die Schule auch im Fall von Hitzefrei eine Betreuung anbieten.

mso