© dpa

Handwerk: Geschäftslage besser

Die Geschäftslage im Handwerk hat sich verbessert. Der HWK-Konjunkturbericht für das vierte Quartal des vergangenen Jahres ist öffentlich. Saisonübliche Rückgänge hat es im Geschäftsklimaindex nicht gegeben. Er ist auf 104 Punkte gestiegen. Auch der Blick in die Zukunft fällt wieder besser aus. Fast doppelt so viele Betriebe wie im Quartal davor erwarten, dass sich die Geschäfte positiv entwickeln. Am meisten merken das zum Beispiel Friseur- oder Kosmetikbetriebe, also Gewerke, die in den Pandemiejahren 2020 und 2021 von strengen Beschränkungen betroffen waren. Aber nicht alles im Konjunkturbericht ist gut: die Auswirkungen der Pandemie und die Unsicherheiten durch den Ukrainekrieg waren im Schlussquartal 2022 noch deutlich zu spüren. In diesem Punkt betont Kammerpräsident Graßmann erneut, dass man langfristige Lösungen bei den Energiepreisen noch vermisst.

red