Grundstein gelegt: an der ehemaligen Herzogmühle entstehen weitere 100 Wohnungen

Es gibt erfreuliche Nachrichten vom Bayreuther Wohnungsbaumarkt. An der früheren Herzogmühle geht es voran und es werden jetzt in sechs Gebäuden die nächsten knapp über 100 Wohnungen errichtet. Bauherr der Wohnsiedlung an der Unteren Rotmainaue ist die GEWOG. Deren Geschäftsführer Uwe Prokscha und Oberbürgermeister Thomas Ebersberger haben heute (01.08.) den Grundstein gelegt. Ebersberger hofft mit dem Projekt auf Entspannung am Bayreuther Wohnungsmarkt:

„Es ist ein Schritt in die richtige Richtung. Wir haben ja insgesamt in den letzten eineinhalb Jahren rund 2000 Möglichkeiten geschaffen, Wohnungen zu errichten in Bayreuth. Das muss jetzt umgesetzt werden. Ich bin dankbar, dass die GEWOG im Rahmen ihrer Möglichkeiten da massiv mit reingeht und alles unternimmt, damit eben preiswerter und günstiger Wohnraum geschaffen werden kann in der Stadt.“

Die Wohnungen an der Unteren Rotmainaue sollen bis 2024 fertig gestellt sein.

hm