© dpa

Genesene und Geimpfte mit mehr Rechten: Aber wie wird das kontrolliert?

Ab Donnerstag (06.05.) bekommen vollständig Geimpfte und Genesene noch mehr Rechte. Seit letzter Woche müssen sie schon keine negativen Corona-Tests mehr vorlegen. Also zum Beispiel beim Click&Meet im Einzelhandel. Außerdem müssen sie nach Reisen nicht mehr in Quarantäne. Jetzt gibt es noch Lockerungen bei der Ausgangssperre – die fällt für Geimpfte und Genesene weg. Sie sind auch keine Kontaktpersonen mehr. Das heißt trotz Kontaktbeschränkungen zählen sie nicht mit rein. Jetzt stellt sich aber die Frage, wie das überhaupt alles kontrolliert werden kann. Gesundheitsminister Klaus Holetschek:

„Das müssen wir mit den Mitteln machen, die wir haben. Das ist einmal der Impfpass für die Geimpften. Und der positive PCR-Test plus 28 Tage auf die sechs Monate. Oder auch ein Zeugnis des Gesundheitsamts über die Anordnung der Isolation und ein negativer Test. Es gibt mehrere Möglichkeiten, die wir kommunizieren werden, die dann auch vorzeigbar sind.“

Das Bayreuther Gesundheitsamt hat auf Mainwelle-Nachfrage bestätigt, dass es zu diesen Nachweisen aktuell noch keine einheitlichen Regelungen für Oberfranken bzw. Bayern gebe. Man werde das zusammen mit dem Bayerischen Gesundheitsministerium und auch der Regierung von Oberfranken besprechen.

tb