Ein gesprengter Geldautomat., © Matthias Balk/dpa/Symbolbild

Geldautomat gesprengt: 200.000 Euro Schaden

In Niederbayern haben Unbekannte einen Geldautomaten gesprengt und sind mit Bargeld geflohen. Wie hoch die erbeutete Summe ist, gab das Bayerische Landeskriminalamt am Freitag nicht bekannt, um keine Nachahmer zu motivieren. Allein der Sachschaden, der bei der Sprengung in Essenbach (Landkreis Landshut) in der Nacht auf Freitag entstand, belaufe sich auf etwa 200.000 Euro.

In dem beschädigten Gebäude, das hauptsächlich gewerblich genutzt wurde, befand sich nach Angaben des Landeskriminalamts auch eine Wohnung. Die Anwohner wurden durch die Explosion nicht verletzt.