© NEWS5 / Fricke

Geisterfahrerin auf A9 stirbt nach Crash

Eine Geisterfahrerin hat gestern (03.08.) auf der A9 einen tödlichen Unfall gebaut. Die 82-jährige Frau ist auf der falschen Fahrbahnseite in Richtung Berlin gefahren. Zwischen den Anschlussstellen Schnaittach und Lauf/Hersbruck ist sie dann mit gleich zwei entgegenkommenden Autos zusammengeprallt. Der Aufprall ist so heftig gewesen, dass die Geisterfahrerin noch vor Ort verstorben ist. Die beiden Fahrer der entgegenkommenden Autos, zwei Männer im Alter von 60 und 79 Jahren, wurden nur leicht verletzt. Die A9 ist stundenlang gesperrt gewesen. Die Feuerwehr und der Rettungsdienst haben die Auto- und Lastwagenfahrer während der enormen Hitze über den Standstreifen mit Getränken versorgt.

tb