© dpa

Gegen Abwanderung: Oberfranken Offensiv zeigt Attraktivität der Region auf

Oberfranken hat – wie viele andere Regionen – mit Abwanderung zu kämpfen. Aber der Trend sei gestoppt, viele kämen zurück in die Region, sagt Bezirkstagspräsident Henry Schramm. Der Verein Oberfranken Offensiv will zeigen, was Oberfranken attraktiv und lebenswert macht. Gestern (24.11.) kamen Vertreter von Oberfranken Offensiv und Rückkehrer zusammen, um darüber zu sprechen, was Oberfranken lebenswert macht. Geschäftsführer des Vereins Frank Ebert:

„Die Rückkehr in die Heimat hat meist einen gewissen Grund, einfach so kommt man ja nicht zurück. Entweder sind es familiäre Gründe, es ist der Liebe wegen bzw. man hat den Job hier oder übernimmt den Familienbetrieb. Es gibt schon irgendwelche Verbindungen, die es leichter machen in die Region zurückzukommen.“

Bezirkstagspräsident und Vorsitzender des Vereins Henry Schramm:

„In Oberfranken kann man gut leben. Es ist eine tolle Familienregion, mit innovativen Firmen, mit einer super Wirtschaftsperspektive. Das ermöglicht mir und meinen Lieben eine gute Zukunft.“

Gerade für Familien sei der Umzug aufs Land sinnvoll, auch im Hinblick auf Kindergartenplätze, sagt Schramm.

red