© bayern-reporter.com

Feuer in Zweifamilienhaus: Rollstuhlfahrerin gerettet

In Schnabelwaid hat es am Nachmittag (29.6.) gebrannt. Ausgebrochen ist das Feuer in einem Zweifamilienhaus in der Hauptstraße. Die meisten Bewohner konnten das Gebäude rechtzeitig verlassen. Eine 84-jährige Frau, die im Rollstuhl sitzt und sich in akuter Lebensgefahr befand, konnte von einem Polizeibeamten und einem Bewohner aus dem verqualmten Gebäude gerettet werden. Vier Bewohner, ein Polizist und ein Nachbar, der an der Rettungsaktion beteiligt war, erlitten eine Rauchgasvergiftung und leichtere Verletzungen. Ausgelöst worden ist das Feuer offenbar durch angebranntes Essen. Der Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf rund 50.000 Euro.

mso