Festspielpremiere: Polizei wegen drei Demos im Dauerstress

Der Auftakt zu den Bayreuther Festspielen war für die Polizei am Montag (25.7.) eine besondere Herausforderung. Ursache waren weniger die Schutzmaßnahmen am Grünen Hügel, sondern vielmehr eine Rekordanzahl an Demonstrationen und Kundgebungen. Allein an der Auffahrt haben am Nachmittag zwei Demos stattgefunden. Abends musste dann noch ein mehrstündiger Demonstrationszug begleitet werden, der bis 22 Uhr angemeldet war.

Polizeisprecher Dominik Salosnig über Polizeiarbeit bei 36 Grad im Schatten: „Das ist für unsere Kollegen/innen schon eine Herausforderung. Vor allem für diejenigen, die in der prallen Sonne stehen. Allerdings werden wir zum Einen gut versorgt und zum Anderen sind wir gut trainiert. Aber die Anforderungen sind momentan sehr hoch für alle.“

hm