Trainer Julian Nagelsmann., © Sven Hoppe/dpa/Archivbild

FC Bayern will «Statement» abgeben: Mané vor Debüt

Der FC Bayern München will mit einem Sieg im Supercup-Duell mit RB Leipzig gleich ein Zeichen für die neue Saison setzen. «Es ist ein wichtiges Spiel, weil es ein kleiner Titel ist. Aber auch als Statement», sagte Trainer Julian Nagelsmann vor der Partie des deutschen Fußball-Meisters am Samstag (20.30 Uhr/Sat.1 und Sky) beim DFB-Pokalsieger.

«Leipzig ist ein hungriger, junger Verein, der versucht immer, am Status von Bayern München zu kratzen», sagte der 35-Jährige am Freitag in München. «Es ist wichtig, dass man da als Verein, der an der Spitze stand im letzten Jahr in der Meisterschaft, versucht, ein kleines Statement zu setzen und versucht, seine Stärke zu zeigen.»

Verzichten muss Nagelsmann an einstiger Wirkungsstätte in Leipzig nach Verletzungen auf Leon Goretzka, Eric Maxim Choupo-Moting und Bouna Sarr. Neuzugang Mathys Tel (17) ist noch nicht spielberechtigt. Man müsse auf die Freigabe durch ein Verbandsgremium warten, sagte Nagelsmann über den minderjährigen Profi. Das sei aber nicht dramatisch. Vielleicht wäre ein Einsatz ohnehin ein bisschen früh gewesen, sagte der Münchner Trainer. «Ich hoffe, dass die Kommission tagt und die Freigabe erteilt.» Laut FIFA-Bestimmungen dürfen U18-Spieler international nur unter bestimmten Bedingungen wechseln.