© dpa

Fasching in Hollfeld: Neuer Ort, neuer Laufweg und Eintritt

Beim Fasching in Hollfeld ändert sich dieses Jahr so einiges: Neuer Ort, neuer Laufplan und Eintritt. Weil der bisherige Platz, das Hollfelder Spital, im nächsten Jahr sowieso zur Baustelle wird, haben sich Stadt und Faschingsgesellschaft dafür entschieden schon jetzt umzuziehen. Das große Finale findet von nun an auf dem Schützenplatz am Ortseingang statt. Auch die Route des Umzugs wird ab diesem Jahr eine andere sein. Neu ist außerdem, dass für die gesamte Veranstaltung Festabzeichen verkauft werden – sozusagen als Eintritt. Die 1. Vorsitzende der Faschingsgesellschaft, Carina Neuner:

„Es werden dann Festabzeichen verkauft für 2 Euro. Eben als kleinen Unkostenbeitrag, um die Kosten für den Faschingszug zu decken. Es ist jetzt nicht so, dass der Schützenplatz abgesperrt wird und nur für dort Eintritt verlangt wird.“

Die Menschen in Hollfeld nehmen die Neuerung mit gemischten Gefühlen zur Kenntnis. Der Fasching wird mit neuem Konzept wird am 21. Februar starten.

jt