© Uli Deck

Ex-Osram-Manager wegen Insiderhandels angeklagt

Würzburg/München (dpa/lby) – Ein früherer Osram-Manager soll seinem als Vermögensberater tätigen Bruder wichtige Unternehmensinformationen vorab gegeben haben. Gegen beide Männer wird von heute an (9.00 Uhr) vorm Landgericht Würzburg wegen verbotener Insidergeschäften verhandelt.

Laut Anklage war der 48-Jährige Haupt-Buchhalter und Rechnungsprüfer bei Osram in München. Daher wusste er frühzeitig von wichtigen Informationen, wie dem geplanten Aufbau einer Fabrik in Malaysia und aktuellen Geschäftszahlen. Sein 56-jähriger Bruder habe die für den Börsenkurs wichtigen Infos genutzt, um für sich, Angehörige und Kunden mit Osram-Aktien und -Wertpapieren zu handeln. Der Ertrag aus den verbotenen Geschäften betrug laut Anklage mehr als eine Million Euro. Die Ermittlungen gegen die beiden in Würzburg geborenen Brüder laufen bereits seit 2016.