© Bayreuther Technologie- und Energiegenossenschaft

Erste BayTEG Versammlung: Solaranlagen-Projekte in Stadt und Landkreis

Bayreuth rüstet seine Dächer auf mit Solaranlagen. Besser gesagt nicht die Stadt, sondern ihre Bürger selbst. Die Bayreuther Technologie- und Energiegenossenschaft eG hält heute (23.5., 19 Uhr) ihre erste Generalversammlung ab.

Das Konzept der BayTEG?

Die Genossenschaft will in den nächsten Jahren mehrere Megawatt an Solaranlagen auf Dächer in Stadt und Landkreis bringen und das auf Basis von Mitgliedsanteilen. Alle Bürger können sich beteiligen. BayTEG zählt mittlerweile fast 80 Mitglieder. Das sind Einzelpersonen, Vereine, Firmen und die Gemeinde Eckersdorf.

Wo genau sollen die Solaranlagen installiert werden?

Zum Beispiel auf die Dächer der Bayreuther Dreifachturnhalle am Roten Main und auf das Veranstaltungshaus „Das Zentrum“. Außerdem ist noch ein Projekt mit der Bayreuther Turnerschaft am Laufen und natürlich sind auch mehrere Dächer im Landkreis angedacht. Es gibt zusätzlich Ideen zu Freiflächenanlagen oder Windenergie.

Genauere Informationen teilt die Genossenschaft heute Abend um 19 Uhr in der Richard-Wagner-Str. 6 mit.

Die gesamte Mitteilung der Bayreuther Technologie- und Energiegenossenschaft eG:

Am Dienstag, den 23.05.2023 um 19.00Uhr, findet die erste Generalversammlung der Bayreuther Technologie- und Energiegenossenschaft eG (BayTEG eG) in den Räumen der Klimalounge, Richard-Wagner-Straße 4-6, 94444 Bayreuth statt, zu der alle Interessierten herzlich eingeladen sind.

Wir legen jetzt los!

Die Bayreuther Bürger*innen nehmen die Energiewende selbst in die Hand

Die BayTEG eG plant innerhalb der nächsten Jahre mehrere Megawatt an Solaranlagen auf Dächern in Stadt- und Landkreis Bayreuth zu installieren. Im Rahmen der ersten Generalversammlung informieren wir unsere Mitglieder und die Presse, über die Planungen. Das Ziel der BayTEG eG ist es die Investitionen auf Basis von Mitgliedsanteilen zu realisieren. Daher sind nun alle Bürger*innen aus Bayreuth eingeladen sich an den Projekten zu beteiligen. Unter dem Motto: „Von Hier für Hier“ gibt es Pläne zur Belegung der Dächer der Dreifachturnhalle am Roten Main und des Veranstaltungshauses „Das Zentrum“ mit PV-Anlagen, zusätzlich ist noch ein gemeinsames Projekt mit dem Sportverein Bayreuther Turnerschaft in der Pipeline sowie verschiedene Dachanlagen im Landkreis. Außerdem gibt es Überlegungen, an Freiflächenanlagen oder Windenergie mitzuwirken; diese müssen aber noch konkretisiert werden.

Neben allen Mitgliedern sind auch noch der Oberbürgermeister der Stadt Bayreuth, Thomas Ebersberger, der Landrat Florian Wiedemann und alle Bürgermeister*innen der Städte und Gemeinden des Landkreises Bayreuth eingeladen. Unter anderem werden der Jahresabschluss, die Mitgliederentwicklung und die aktuellen Projektplanungen vorgestellt. Natürlich sind auch Menschen, die sich für eine Mitgliedschaft interessieren, willkommen sich zu informieren. Stimmberechtigt sind aber nur Mitglieder.

Bevor die BayTEG eG zu dieser Veranstaltung einladen konnte, hat sie einen langen und interessanten Weg zurückgelegt. Die Keimzelle der Genossenschaft entstand auf einer gemeinsamen Veranstaltung von der Transformationsplattform „forum1.5“ und dem Klimaschutzmanagement der Stadt Bayreuth auf dem Frühjahrsforum 2021: Open Space: IDEEN FÜR DEN WANDEL – EINFACH MACHEN!

Auf dieser Onlineveranstaltung trafen sich acht interessierte Bürger*innen aus Bayreuth, die sich für die Gründung einer Bürger*innenenergiegenossenschaft interessierten und zum Gelingen tatkräftig anpacken wollten. Bis zur Gründungsveranstaltung vor genau einem Jahr (am 20.05.2022) wurden insgesamt mehr als 250 ehrenamtliche Stunden in das Vorhaben gesteckt. So galt es einen Geschäftsplan zu entwickeln, eine aussagekräftige Satzung zu formulieren und natürlich insbesondere nach potentiellen Projekten Ausschau zu halten.

Bis zur endgültigen Eintragung als Genossenschaft am 20.10.2022 beim Registergericht Bayreuth begeisterten sich bereits insgesamt 64 Gründungsmitglieder und 37 weitere Mitglieder für die Genossenschaft und die Möglichkeit der Beteiligung an der Energiewende in Bayreuth Stadt und Land. Seitdem ist die Zahl der Genoss*innen auf 79 gewachsen. Dabei handelt es sich nicht nur um Einzelpersonen, sondern auch beispielsweise um die Gemeinde Eckersdorf, Vereine aus der Region sowie mehrere Firmen. Die Genossenschaft will jetzt zügig in die Projektumsetzung starten.

Weiterführende Informationen:

https://bayteg.de

Einladung:

Die BayTEG eG freut sich über die Teilnahme an der Generalversammlung am 23.05.2023 um 19:00 Uhr in der Richard-Wagner-Str. 6. Mitglieder von Vorstand und Aufsichtsrat werden sowohl vor als auch nach der Veranstaltung für weitere Informationen zur Verfügung stehen.

bea