© dpa

Elf Wildunfälle innerhalb eines Tages

In der dunklen Jahreszeit müssen Autofahrer besonders aufpassen, denn es ist sind immer wieder Tiere auf den Straßen unterwegs, die bei Dunkelheit schwer zu erkennen sind. Im Bayreuther Landkreis sollen sich von Donnerstag- bis Freitagmorgen (14.1.) insgesamt elf Wildunfälle ereignet haben. Die Polizei berichtet von einem Gesamtschaden in Höhe von rund 15.000 Euro. Verletzt wurde, wie es heißt, glücklicherweise kein Verkehrsteilnehmer. Die Polizei bittet alle Autofahrer, insbesondere in den Abend- und Morgenstunden mit erhöhter Vorsicht zu fahren und besonders auf Warnungen vor „Wildwechsel“ zu achten.

mso