© dpa

Elektronische Krankmeldung ersetzt ab sofort den „Gelben Schein“

Der „Gelbe Schein“ bei Krankmeldungen ist seit diesem Jahr Geschichte. Für Kassenpatienten, die nicht zur Arbeit erscheinen können, gibt es stattdessen seit dem 1. Januar die sogenannte elektronische Krankschreibung. Ärzte geben die Krankmeldung damit automatisch an die Kasse weiter. Bislang waren die Arbeitnehmer selbst dafür verantwortlich. Auch die Zustellpflicht an den Arbeitgeber fällt nun weg. Das passiert ab sofort automatisch. Bescheinigungen auf Papier sind übrigens trotzdem weiterhin möglich. Diese muss der Versicherte dann allerdings selbst an die Kasse weitergeben.

mzelek