© Stadtwerke Bayreuth

Eintrittspreise für Stadtwerke-Bäder steigen: Kreuzer jetzt 5 Euro

Die Stadtwerke Bayreuth erhöhen bei ihren Bädern die Eintrittspreise. Grund dafür sind die steigenden Kosten für Personal, Material und vor allem Energie. Baden im Stadtbad kostet künftig 5,80 Euro – bisher sind es 5 Euro gewesen. Ein zweistündiger Besuch in der Lohengrin Therme kostet dann 13,50 Euro – ist also zwei Euro teurer. Wer außerdem dort in die Sauna will, zahlt nicht mehr 6, sondern 7,50 Euro zusätzlich. Das Tagesticket im Kreuzsteinbad kostet im Sommer 5 Euro – bislang sind es 4,30 Euro gewesen. Die neuen Preise gelten dann übrigens ab 1. Februar.

Um die Kosten zu senken, haben die Stadtwerke bereits im Herbst mit Sparen angefangen. Seitdem beheizen sie beispielsweise das große Außenbecken der Lohengrin Therme nicht mehr. Außerdem hat das Unternehmen die Wasser- und Raumtemperaturen in der Schwimmhalle des Stadtbades reduziert. Damit sparen sich die Stadtwerke aufs Jahr hochgerechnet rund 600.000 Kilowattstunden Energie.

tb