Ein Löschfahrzeug der Feuerwehr fährt zu einem Einsatz., © Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

Einfamilienhaus brennt: Sechsstelliger Schaden geschätzt

Ein Einfamilienhaus in Oberbayern ist am Neujahrsmorgen in Flammen aufgegangen. Die Bewohnerinnen und Bewohner brachten sich nach Angaben der Polizei rechtzeitig in Sicherheit. Eine Katze schaffte es nicht mehr aus dem brennenden Haus in Holzkirchen (Landkreis Miesbach). Das Feuer war zunächst in einem Gartenhaus ausgebrochen und griff auf die Holzfassade des Wohnhauses über. Das Haus ist vorerst nicht mehr zu bewohnen. Die Polizei schätzt den Schaden auf einen mittleren sechsstelligen Bereich. Die Brandursache war zunächst offen.