Ryan Reynolds ist mit der US-Schauspielerin Blake Lively verheiratet., © Jordan Strauss/Invision/AP/dpa

Ehrenpreis: Ryan Reynolds wird als «Ikone» ausgezeichnet

«Deadpool»-Star Ryan Reynolds (46) wird im Dezember bei der Vergabe der People’s Choice Awards den Ehrenpreis als «Ikone» des Jahres erhalten. Dies gaben die Verleiher der Publikumspreise bekannt.

Alles, was Reynolds mache, sei «ikonisch», also mache es einfach Sinn, ihn als «People’s Icon» auszuzeichnen, hieß es humorvoll auf Instagram. Im vorigen Jahr war Oscar-Preisträgerin Halle Berry für ihre Verdienste um Film und Fernsehen und für ihr soziales Engagement geehrt worden. Zu früheren «Icon»-Preisträgerinnen gehören Melissa McCarthy, Jennifer Aniston und Jennifer Lopez.

Der gebürtige Kanadier Reynolds startete seine Hollywood-Karriere mit Filmen wie «Blade: Trinity» (2004) und «Amityville Horror – Eine wahre Geschichte» (2005). Mit Sandra Bullock drehte er 2009 die romantische Komödie «Selbst ist die Braut», bevor er mit «Green Lantern» oder «Deadpool» auch als Superheld glänzte. Kürzlich kündigte er mit einem witzigen Video gemeinsam mit Hugh Jackman «Deadpool 3» für 2024 an. Reynolds ist mit der US-Schauspielerin Blake Lively verheiratet, sie erwarten derzeit ihr viertes Kind.

Die Anwärter und Gewinner der seit 1975 verliehenen People’s Choice Awards in Dutzenden Film-, Fernseh- und Musik-Kategorien werden ausschließlich von Fans gewählt. Hollywood-Stars wie Brad Pitt, Jennifer Lopez, Dwayne Johnson, Harry Styles, Beyoncé oder Taylor Swift sind in diesem Jahr unter den Nominierten. Die Trophäen werden am 6. Dezember im Rahmen einer Live-Show im kalifornischen Santa Monica vergeben.