© Nordbayerischer Kurier

E-Ladesäulen in Kulmbach kosten bald

Nach zirka sechs Jahren gibt es kein kostenloses Laden mehr an den Ladesäulen der Stadtwerke Kulmbach. In einer Woche, ab dem 15. Juni, kostet der Strom an den Ladesäulen am EKU-Platz, am Pörbitscher Weg und am Klinikum Kulmbach 48 Cent pro Kilowattstunde. Chef der Kulmbacher Stadtwerke Stephan Pröschold:

„So hat der Werkausschuss wegen der positiven Entwicklung der Elektromobilität generell – aber auch in Kulmbach – aber auch wegen der damit verbundenen Kosten beschlossen, jetzt von einer weiteren kostenlosen zur Verfügungstellung des Stromes abzusehen.“

Der Preis von 48 Cent pro Kilowattstunde setzt sich aus den Kosten für den Strom plus Mehrwertsteuer und die Ladesäule selbst zusammen. Das sorgt dafür, dass jeder Kunde, egal von welchen Lieferanten, eine Abrechnung von der Stadt Kulmbach bekommt.

red