Fans jubeln im Stadion., © Bernd Thissen/dpa/Symbolbild

Doppelpack von Neuzugang Ache beim Fürther 4:1 gegen Sofia

Auf dem Weg ins Trainingslager hat die SpVgg Greuther Fürth in Österreich einen feinen Testspielerfolg erzielt. Der Bundesliga-Absteiger besiegte am Samstagnachmittag in Jenbach den bulgarischen Fußball-Erstligisten ZSKA Sofia mit 3:1 (2:0).

Die Fürther Torschützen waren Tobias Raschl (25. Minute), Dickson Abiama (31.) und Neuzugang Ragnar Ache (48.). Der von Eintracht Frankfurt ausgeliehene Angreifer war zur Pause gemeinsam mit neun weiteren Akteuren eingewechselt worden und traf prompt in der 48. und 81. Minute. Für Bulgariens Vizemeister war zwischendrin Kalojan Krastew erfolgreich (75.).

Der Test gegen Sofia war der Auftakt einer wichtigen Trainingswoche für den Zweitligisten. Der neue Trainer Marc Schneider bereitet die Fürther Profis nahe Saalfelden auf die 2. Liga vor, die für die Franken Mitte Juli mit einem Heimspiel gegen Holstein Kiel beginnt.

«Ich freue mich auf die kommenden Tage und die intensive Zeit, die wir haben werden», sagte Schneider. Er freue sich auf die Tage im Trainingscamp: «Wir haben auf und neben dem Platz viel vor.»